News:

Rund um Leogang die Natur erleben

Mit dem Bike, zu Fuß oder auf dem Motorrad: rund um Leogang kann man unvergleichliche Natur erleben. Ob schmale Schluchten oder Höhlen, die tief in den Berg führen, von Leogang aus sind diese Naturerlebnisse nur etwa 20 km entfernt.

Mit dem Bike, zu Fuß oder auf dem Motorrad: rund um Leogang kann man unvergleichliche Natur erleben. Ob schmale Schluchten oder Höhlen, die tief in den Berg führen, von Leogang aus sind diese Naturerlebnisse nur etwa 20 km entfernt.

Seisenberg- und Vorderkaserklamm

Diese beiden schmalen Schluchten entstanden mit dem Ende der letzten Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren und seither graben sich dort die Bäche ins Gestein. Die Schluchten sind so schmal (an der engsten Stelle gerade einmal 80 cm) und ihre Wände so hoch, das es selbst an sonnigen Tagen am Grund fast dunkel ist.

Kein Wunder, dass Legenden um Geister in der Klamm entstanden sind. Sowohl die Seisenbergklamm als auch die Vorderkaserklamm sind heute begehbar und bieten ein schaurig-schönes – vor allem aber unvergessliches Naturerlebnis bei Leogang. Wer einen Ausflug zur Vorderkaserklamm plant, sollte unbedingt auch Badesachen und eventuell etwas zum Grillen einpacken, da auf dem Fußweg vom Parkplatz zur Klamm wunderschöne Badeseen und Grillplätze liegen.

Mehr Infos:

Die Lamprechtshöhlen

Tief unter den Berg geht es in den Lamprechtshöhlen. Die ältesten und höchstgelegenen Teile der Höhle sind etwa 12 Millionen Jahre alt und sind damit ideale Naturerlebnisse in der Nähe Leogangs. Auch gilt die Höhle als die derzeit größte bekannte Höhle im Salzburger Land, da sich ihr gesamtes System über mehr als 50 Kilometer erstreckt. Auch um die Lamprechtshöhlen rankten sich Legenden:

Die Legende des Ritters Lamprecht

Der einen Legende nach soll der namensgebende (Raub-)Ritter Lamprecht dort seinen zusammengeraubten Schatz so gut versteckt haben, dass er ihn selbst nicht mehr finden konnte. Im Laufe der Zeit machen sich viele Einheimische auf die Suche nach diesem Schatz, was nicht alle überlebten.Insgesamt wurden bisher 198 Skelette in den Höhlen gefunden.

Eine andere Legende besagt, dass Ritter Lamprecht zwei Töchter hatte und ihnen sein gesamtes Vermögen vermachte. Als der Ritter starb, betrog die eine Tochter ihre Schwester, die blind war, um den Erbteil. Die blinde Schwester verfluchte daraufhin ihre raffgierige Schwester, die sich mittlerweile mitsamt dem Schatz und einem glutäugigen Hund in den „Frauenhöhle“ genannten Teil zurück gezogen hatte. Dort soll sie noch heute hausen.

Die ersten 700 Meter der Höhle sind heute auf gut gesicherten Wegen begehbar. Für Wagemutige mit Klettererfahrung sind auf Anfrage sind sogar Führungen in die noch nicht erschlossenen Teile der Höhle möglich.

Mehr Infos zu den Lamprechtshöhlen

Leoganger Natur erleben mit den Leoganger Heimathotels
Mit unserer Pauschale „Wellness Naturerlebnis“ werden Sie noch viel mehr Natur-Schauspiele unserer Leoganger Heimat erleben. Gleichzeitig verwöhnen wir Sie mit einer Massage und natürlich stehen Ihnen die Wellnessbereiche beider Hotels zum Entspannen offen. Natürlich erhalten Sie bei uns auch noch mehr Tipps um rund um Leogang die Natur hautnah zu erleben. ➨ Jetzt buchen.



Tags: Natur
Schreibe einen Kommentar